OK & akzeptieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Wir setzen Cookies von Drittanbietern ein, um z.B. unseren Anfahrtsweg anzuzeigen. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiteres finden Sie unter:
Zur Datenschutzerklärung        Zum Impressum








Zahnarzt Jochen Gunkel
Praxis für Zahnheilkunde und Craniomandibuläre Orthopädie



Start

Unsere Praxis
Zahnheilkunde
Craniomandibuläre Orthopädie
Leistung steigernde Sportschienen
Akupunktur und Hypnose

Therapie-Partner

Impressum


Zahnfleischbehandlung

Mit dem Begriff Zahnfleischbehandlung wird eine Vielzahl von therapeutischen Eingriffen bezeichnet, die auf die Heilung der Gewebe zielen, die den Zahn umgeben und für seinen Halt im Kieferknochen sorgen.

Zwischen der Zahnoberfläche und dem angrenzenden Zahnfleisch (marginale Gingiva) besteht normalerweise eine 1 bis 2 mm tiefe Zahnfleischfurche, die mit speziellen Zellen ausgekleidet ist, die die inneren Gewebe vor den Einflüssen der Mundhöhle schützen. Ist diese Furche tiefer als 3mm, spricht man von einer Zahnfleischtasche, die zur Erhaltung des Zahnes behandelt werden muss.

Erkrankungen des Zahnhalteapparates zeigen sich meist als Entzündung des Zahnfleisches, bei der sich auch Zahnfleischtaschen bilden können (Parodontitis). Den Schweregrad einer Parodontalerkrankung kann man an der Tiefe der Zahnfleischtaschen und an der Stärke der Entzündung feststellen. Stark entzündetes Zahnfleisch blutet schon, wenn es beim Zähneputzen mit Zahnbürste oder Zahnseide nur berührt wird oder harte Speisen gekaut werden, wie beim Biss in einen Apfel.

Dabei ist diese Entzündung eine Abwehrreaktion des Körpers auf bakterielle Belege, die sich in einem sehr widerstandsfähigen Biofilm organisieren. Der breitet sich besonders in den vielen kleinen Nischen zwischen den Zähnen aber auch auf dem Zungenrücken aus. Die Wirkung dieses Biofilms kann durch gründliche Zahnpflege, gesunde Lebensweise mit vielseitiger Ernährung und regelmäßige professionelle Zahnreinigung beim Zahnarzt vermindert werden.
Faktoren wie z.B. Mundatmung und Rauchen erhöhen das Erkrankungsrisiko.

Besonders tückisch ist es, wenn zu den oben genannten bakteriellen Ursachen funktionelle Überbelastungen im Kausystem hinzukommen, wie durch Knirschen, Pressen oder Fehlstellungen der Zähne. Diese Faktoren verstärken die Destruktion am Zahnhalteapparat, wenn eine Zahnfleischerkrankung besteht. Deshalb ist in solchen Fällen zusätzlich eine funktionelle Behandlung hilfreich, wie sie ausführlich unter dem Punkt Craniomandibuläre Orthopädie auf dieser Web-Seite beschrieben ist.

Die Behandlung des erkrankten Zahnhalteapparates erfolgt durch die gründliche Beseitigung aller bakteriellen Belege und des Zahnsteins. Dazu gehören die professionelle Zahnreinigung (PZR) und die systematische Reinigung aller Zahnfleischtaschen, die in unserer Praxis immer als Full Mouth Desinfection durchgeführt wird. Dabei handelt es sich um eine Rundum-Desinfektion des gesamten Mundraumes.

Für die Erhaltung des Behandlungsergebnisses müssen regelmäßige Kontrollen und professionelle Zahnreinigungen durchgeführt werden, um erneut auftretende Entzündungen schon im Anfangsstadium zu erkennen und zu behandeln.




Gesundes Zahnfleisch



Krankes Zahnfleisch