OK & akzeptieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Wir setzen Cookies von Drittanbietern ein, um z.B. unseren Anfahrtsweg anzuzeigen. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiteres finden Sie unter:
Zur Datenschutzerklärung        Zum Impressum








Zahnarzt Jochen Gunkel
Praxis für Zahnheilkunde und Craniomandibuläre Orthopädie



Start

Unsere Praxis
Zahnheilkunde
Craniomandibuläre Orthopädie
Leistung steigernde Sportschienen
Akupunktur und Hypnose

Therapie-Partner

Impressum


Zahnersatz

Zahnersatz fängt streng genommen dort an, wo ein fehlender Zahn ersetzt wird, wie beispielsweise durch Brücken oder herausnehmbare Prothesen. Allerdings werden zahnerhaltende Versorgungen ebenso dazugerechnet, weil man für die Herstellung ein zahntechnisches Labor benötigt: Gemeint sind hier Inlays, Veneers, Teilkronen und Kronen. Vorteilhaft ist die Verwendung von Keramik, die mit einer speziellen Klebetechnik am Zahn befestigt wird. Man muss weniger gesunde Zahn-Substanz opfern und das zahnfarbene Aussehen bewirkt eine makellose Ästhetik.

Metallische Inlays, Teilkronen und Kronen sind funktionell zwar gleichwertig, aber leichter sichtbar.

Eine Möglichkeit fehlende Zähne zu ersetzen besteht in der Eingliederung einer Brücke. Diese besteht aus mindestens 2 Kronen, die auf die vorhandenen Zähne (Brückenpfeiler) gesetzt werden und den damit verbundenen Brückengliedern, die die Zahnlücke(n) ausfüllen. Eine solche Brücke wird fest auf den Brückenpfeilern zementiert und ist somit nicht aus dem Mund herausnehmbar. Auch diese Konstruktionen kann man aus Metall, Metall mit Keramik oder vollständig aus Keramik herstellen.

Eine andere Möglichkeit, fehlende Zähne zu ersetzten, sind Kronen, die auf Implantaten verankert werden. Die Implantate sind künstliche Zahnwurzeln, die im Kieferknochen platziert werden. Diese Art des Zahnersatzes ist besonders hochwertig, weil sie wie die eigenen Zähne funktioniert.
In der diagnostischen und chirurgischen Phase der Therapie arbeiten wir mit einem erfahrenen Oral-Chirurgen zusammen. www.praxis-torklus.de .

Herausnehmbarer Zahnersatz, also Teil- oder Vollprothesen sind notwendig, wenn nicht mehr genügend Zähne vorhanden sind, um die Kaufunktion zu bewerkstelligen. Dieser kann auf ganz unterschiedliche Weise konstruiert sein. Allerdings kann er die Kaufunktion nicht so gut wiederherstellen wie Kronen und Brücken.

Teil- oder Vollprothesen sind Kauhilfen, aber kein gleichwertiger Ersatz für die eigenen Zähne. Der Grund dafür ist: Mit dem Verlust natürlicher Zähne geht ein Teil der unbewussten Tiefenwahrnehmung zur Steuerung und Regulation der Funktion verloren.
Diese Situation kann durch das Einsetzen von Zahn-Implantaten verhindert werden.

Seit über zehn Jahren gibt es in unserer Praxis ein zahntechnisches Labor.
Die gute Verständigung zwischen Zahnarzt und Zahntechniker ist ein wesentlicher Faktor für den hohen Qualitätsstandard, der neben allen technischen, ästhetischen und prophylaktischen Aspekten vor allem eine gesunde Funktion gewährleisten soll.






Keramische Teilkrone




zahntechnisches Labor in unserer Praxis